Die Halle wurde nach dreijähriger Planung in den Jahren 1911 bis 1912 als Unterbringungsort für das Labor des hydraulischen Instituts der königlich bayerischen Universität München gebaut und nahm 1912 ihren Betrieb unter Leitung der Fakultät für Maschinenwesen auf. Später wurde sie erst dem Lehrstuhl für Hydraulische Maschinen und anschließend dem Lehrstuhl für Fluidmechanik unterstellt. Seit dem 1.Oktober 2010 ist sie unter dem Namen „Versuchsanstalt München Zentrum“ dem Institut für Wasser und Umwelt der Fakultät für Bauingenieur- und Vermessungswesen zugeordnet.

Unsere Leistungen

  • Erstellung des Brandschutznachweises
  • Beratung zu brandschutztechnischen Detailfragen

Zurück