Nachrichtenarchiv

WIEDERERÖFFNUNG DER OLYMPIASCHWIMMHALLE

 

1972 fanden die Schwimmwettbewerbe der Olympischen Spiele in dieser Schwimmhalle statt. Als einer der ganz großen Stars der Spiele ist der Schwimmer Mark Spitz in die Geschichte eingegangen. Im Anschluss an die  Olympischen Spiele diente die Schwimmhalle jahrzehntelang als öffentliche Schwimmstätte. Sukzessive wurde sie in den vergangenen Jahren saniert und modernisiert, so dass man dort heute, im optisch fast unveränderten Gewand, modernste Sport- und Wellnesseinrichtungen findet. Für sportliches Training  stehen die Becken und die Sprungtürme, einschließlich eines 10-m-Turms, bereit. Kinder haben Spaß in Kleinkinderbecken, Freizeitsportler können den Fitness- und Gymnastikbereich besuchen. Wellnessliebhaber werden in der Saunalandschaft auf ihre Kosten kommen. Besonderheit ist nun der Schneeraum, in dem Abkühlung in echtem Schnee möglich ist.

Noch mehr wissenswertes